Kalenderblatt für März 2015 zum Herunterladen:

Der Übertritt in den aktiven Dienst stellt einen entscheidenden und besonderen Moment in der THW-Biografie der Junghelferinnen und Junghelfer da. Die Jugendlichen haben die Grundausbildung (GA) erfolgreich absolviert und schließen nun zu den Aktiven im Ortsverband auf. Darauf haben sie lange gemeinsam mit den Ausbilderinnen und Ausbildern hingearbeitet.

Mit dem Übertritt erfolgt die Aufnahme in die Gemeinschaft der Aktiven. Der Wechsel zu den Aktiven ist gleichzeitig auch die Anerkennung für erbrachte Leistungen und kann mit einem verstetigten und stets wiederkehrenden Ritual im Ortsverband gewürdigt werden. Aus einem Ritual wird somit eine OV-Tradition!

Eine Möglichkeit, wie man diesen besonderen Moment des Übertritts für alle Helferinnen und Helfer sichtbar machen kann, ist zum Beispiel die feierliche Übergabe der THW-Einsatzkleidung an die Übergetretenen im Kreise der Jugendgruppe und der Einsatzkräfte durch die Ortsverbandsführung. Der Erhalt der Bekleidung würde so mit der gebührenden Freude, dem Respekt und auch einer Feierlichkeit einhergehen und einen schönen Rahmen für alle Beteiligten bieten. Natürlich rundet der dazugehörige Spind in der THW-Unterkunft die Aufnahme und das Ankommen für die Übergetretenen bei den Aktiven ab.

Für die übergetretenen Jugendlichen würde dieses „Übergaberitual“ eine klare Signalwirkung haben und den neuen Abschnitt als Aktive im THW einläuten. Für die Mitglieder der Jugendgruppe ist diese Zeremonie zugleich Ansporn, selbst einmal so im Kreise der Freundinnen und Freunde glänzen zu können, sowie auch ein kleiner Abschied von den nun ehemaligen Junghelferinnen und Junghelfern.

Eine weitere schöne Möglichkeit der Begrüßung neuer Kräfte im Einsatzdienst ist der Empfang der gesamten Gruppe im Ortsverband bei Rückkehr von der GA-Prüfung. Dazu könnte zum Beispiel zu einem Kameradschaftsabend eingeladen werden, über den sich alle gleichermaßen freuen.

Die Jahresabschlussfeier des Ortsverbandes oder auch ein Sommerfest eignen sich ebenfalls gut, um die Leistungen von Junghelferinnen und Junghelfern, die in den aktiven Dienst treten, zu würdigen und ein Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen. Schließlich ist die erfolgreich bestandene Grundausbildung auch das Verdienst der Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Führungskräfte im Ortsverband. Im Rahmen einer solchen Feier des Ortsverbandes, könnte auch die Ortsjugendleitung die ehemaligen Junghelferinnen und Junghelfer mit einer kleinen Ansprache „symbolisch“ in die Obhut der Führungskräfte der Einsatzeinheiten übergeben. Diese besondere Geste wäre ein Sinnbild dafür, dass die Jugendlichen nun nicht mehr in der Jugendgruppe sind.

 

Weiterentwicklung und Erfolge sichtbar machen!

  • ihr habt Jugendliche, die ihre Grundausbildung erfolgreich bestanden haben,
  • ihr möchtet ihren bevorstehenden Übertritt zu den Aktiven entsprechend würdigen,
  • eine feierliche Übergabe des THW-Helms bietet einen schönen Rahmen, um den Wechsel zu den Aktiven zu würdigen,
  • auch die Einheiten können die Jugendlichen durch einen Willkommensgruß aufnehmen.

Zeigt euren Jugendlichen, dass ihr euch für und auf sie im aktiven Dienst freut – schafft einen gelungenen Auftakt für den neuen Abschnitt im THW-Leben.

Übertritt – ein neuer Abschnitt beginnt

Der Übertritt in den aktiven Dienst stellt einen entscheidenden und besonderen Moment in der THW-Biografie der Junghelferinnen und Junghelfer da. Die Jugendlichen haben die Grundausbildung (GA) erfolgreich absolviert und schließen nun zu den Aktiven im Ortsverband auf. Darauf haben sie lange gemeinsam mit den Ausbilderinnen und Ausbildern hingearbeitet.

Mit dem Übertritt erfolgt die Aufnahme in die Gemeinschaft der Aktiven. Der Wechsel zu den Aktiven ist gleichzeitig auch die Anerkennung für erbrachte Leistungen und kann mit einem verstetigten und stets wiederkehrenden Ritual im Ortsverband gewürdigt werden. Aus einem Ritual wird somit eine OV-Tradition!

Eine Möglichkeit, wie man diesen besonderen Moment des Übertritts für alle Helferinnen und Helfer sichtbar machen kann, ist zum Beispiel die feierliche Übergabe der THW-Einsatzkleidung an die Übergetretenen im Kreise der Jugendgruppe und der Einsatzkräfte durch die Ortsverbandsführung. Der Erhalt der Bekleidung würde so mit der gebührenden Freude, dem Respekt und auch einer Feierlichkeit einhergehen und einen schönen Rahmen für alle Beteiligten bieten. Natürlich rundet der dazugehörige Spind in der THW-Unterkunft die Aufnahme und das Ankommen für die Übergetretenen bei den Aktiven ab.

Für die übergetretenen Jugendlichen würde dieses „Übergaberitual“ eine klare Signalwirkung haben und den neuen Abschnitt als Aktive im THW einläuten. Für die Mitglieder der Jugendgruppe ist diese Zeremonie zugleich Ansporn, selbst einmal so im Kreise der Freundinnen und Freunde glänzen zu können, sowie auch ein kleiner Abschied von den nun ehemaligen Junghelferinnen und Junghelfern.

Eine weitere schöne Möglichkeit der Begrüßung neuer Kräfte im Einsatzdienst ist der Empfang der gesamten Gruppe im Ortsverband bei Rückkehr von der GA-Prüfung. Dazu könnte zum Beispiel zu einem Kameradschaftsabend eingeladen werden, über den sich alle gleichermaßen freuen.

Die Jahresabschlussfeier des Ortsverbandes oder auch ein Sommerfest eignen sich ebenfalls gut, um die Leistungen von Junghelferinnen und Junghelfern, die in den aktiven Dienst treten, zu würdigen und ein Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen. Schließlich ist die erfolgreich bestandene Grundausbildung auch das Verdienst der Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Führungskräfte im Ortsverband. Im Rahmen einer solchen Feier des Ortsverbandes, könnte auch die Ortsjugendleitung die ehemaligen Junghelferinnen und Junghelfer mit einer kleinen Ansprache „symbolisch“ in die Obhut der Führungskräfte der Einsatzeinheiten übergeben. Diese besondere Geste wäre ein Sinnbild dafür, dass die Jugendlichen nun nicht mehr in der Jugendgruppe sind.

 

Weiterentwicklung und Erfolge sichtbar machen!

  • ihr habt Jugendliche, die ihre Grundausbildung erfolgreich bestanden haben,
  • ihr möchtet ihren bevorstehenden Übertritt zu den Aktiven entsprechend würdigen,
  • eine feierliche Übergabe des THW-Helms bietet einen schönen Rahmen, um den Wechsel zu den Aktiven zu würdigen,
  • auch die Einheiten können die Jugendlichen durch einen Willkommensgruß aufnehmen.

Zeigt euren Jugendlichen, dass ihr euch für und auf sie im aktiven Dienst freut – schafft einen gelungenen Auftakt für den neuen Abschnitt im THW-Leben.