Organisatorisches

Anreise

Das THW-Ausbildungszentrum in Neuhausen erreicht ihr mit der Bahn: Ab dem Hauptbahnhof Stuttgart fahrt ihr mit der S2 bis Filderstadt. Dort geht es mit der Buslinie 36 weiter bis zum Ausbildungszentrum Neuhausen.

Alle Teilnehmenden, die am Samstag, 13. April 2019, mit der Bahn anreisen, werden am Flughafen Meetingpoint B, Terminal 3 Ankunftsebene abgeholt.

Zusammen mit der Zusage zur Teilnahme an der Ja! 2019 bekommt ihr weitere Informationen für die Buchung der Bahnfahrkarte. Nach Eingang der verbindlichen Anmeldebestätigung und des Teilnahmebeitrages in der Bundesgeschäftsstelle der THW-Jugend erhaltet ihr dann zeitnah auch die Bahnfahrkarte zugeschickt.

Teilnehmende, die mit einem privaten oder dienstlichen Fahrzeug anreisen, sollten dies bitte auf dem Anmeldeformular vermerken. Bei der Anreise mit einem privaten Fahrzeug können entstanden Fahrtkosten bis zu maximal 150 Euro erstattet werden. Während der Jugendakademie werden im THW-Ausbildungszentrum Formulare ausliegen, um die Erstattung zu beantragen. Fahrtkosten für die Anreise mit einem THW-Dienstfahrzeug können nicht erstattet werden.

Bekleidung

Während der Ja! 2019 werdet ihr die meiste Zeit Zivilkleidung tragen. Des Weiteren solltet ihr Freizeit- und Regenkleidung einpacken.

Kosten

Für die Teilnahme erheben wir einen Beitrag von 25 Euro. Hierin sind Verpflegung, Unterkunft, die Seminarteilnahme sowie organisierte Ausflüge enthalten. Auch die Reisekosten werden übernommen.

A-Z der Jugendakademie

Das „A-Z der Jugendakademie“ findet ihr hier zum Herunterladen. Einige zusätzliche Abschnitte der Ja!-Ordnung werden die Teilnehmenden zu Beginn der Jugendakademie gemeinsam erarbeiten.

Unterbringung

Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern im THW-Ausbildungszentrum in Neuhausen. Bettwäsche und Handtücher werden vom Haus gestellt. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des THW-Ausbildungszentrums.

Weitere Fragen

Wenn ihr weitere Fragen zur Jugendakademie habt, dann schreibt uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular oder eine Mail an die Bundesgeschäftsstelle.