Datenschutzgrundverordnung

 

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Die DSGVO regelt damit den Umgang mit personenbezogenen Daten und ihren Schutz EU-weit. Viele Bereiche des Datenschutzes werden durch die DSGVO nicht neu geregelt, allerdings werden bestimmte Regelungen verschärft, die auch die  THW-Jugend betreffen. So gibt die DSGVO u.a. detaillierte Vorgaben über die Informationspflichten (Art. 13 DSGVO) und die Betroffenenrechte (Art. 15ff. DSGVO). Darüber hinaus werden weitreichende Anforderungen an die Datenverarbeitung gestellt: Es muss beispielsweise dokumentiert werden, wer zu welchem Zweck personenbezogene Daten erhebt und verarbeitet.Weitere Informationen findet ihr im Merkblatt.

Aufgrund der andauernden Unsicherheit bezüglich der Auslegung der DSGVO, werden wir unsere Vorlagen und Hilfen permanent anpassen. Schaut daher bitte regelmäßig auf unserer Website vorbei ob es neue Versionen gibt. Die verschiedenen Versionen erkennt ihr an der Endung „V 1.X“. Damit ihr die eingefügten Änderungen ohne langes suchen, schnell finden könnt, werden wir diese farblich hervorheben.

 Die nachfolgenden Handlungshilfen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch können wir keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen. Prüft daher bei der Verwendung ob Anpassungen an euren Verein oder eure spezielle Situation nötig sind.