Leistungsabzeichen der THW-Jugend

Die AG Leistungsabzeichen hat gemeinsam mit dem Referat EA3 – Ausbildungsgrundlagen und -medien sowie der Bundesgeschäftsstelle der THW-Jugend e.V. die "Richtlinie und Anlagen – Version 2.0 des Leistungsabzeichens der THW-Jugend" überarbeitet. Im Zuge dessen wurde das Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze bis Gold an die Überarbeitung der Grundausbildung angepasst und um die Stufen Orange und Blau erweitert.

Am 1. Januar 2020 tritt die neue Richtlinie für das bundesweit einheitliche "Leistungsabzeichen der THW-Jugend" mit seinen fünf Stufen Orange, Blau, Bronze, Silber und Gold in Kraft.

Die Richtlinie ermöglicht es bundesweit allen Junghelfer_innen ab 8 Jahren in der THW-Jugend an der Abnahme des Leistungsabzeichens teilzunehmen und vereinheitlicht die verschiedenen Regelungen. Die Abnahme unterteilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie eine Gruppenaufgabe. Für das Leistungsabzeichen Gold muss zusätzlich die Mitwirkung an einem Gemeinschaftsprojekt nachgewiesen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Leistungsabzeichen Gold gemeinsam mit der Grundausbildungsprüfung in der so genannten Kombinationsprüfung abzulegen.

Bei Fragen zum Leistungsabzeichen könnt ihr euch direkt an eure Landesjugendleitungen wenden oder eine Mail an die Arbeitsgruppe Leistungsabzeichen schreiben. Antworten auf häufig gestellte Fragen werden außerdem auf der FAQ-Seite gesammelt.

Aktualisierung vom 4.3.2020: Die Fehler aus Version 3.0 wurden behoben und mit Version 3.1 des Leistungsabzeichens eine korrigierte Fassung veröffentlicht.

Das Leistungsabzeichen - der Imagefilm

Interessante Links

Die Prüfungsvorschrift zur THW-Grundausbildung (DV 2-220 mit Anlagen) findet ihr im THW-Extranet unter "Verwaltung und Behörde > Verwaltung > Rechtsgrundlagen > Kompetenzentwicklung".

Eine gute Möglichkeit, euer theoretisches Wissen zu testen, bietet euch die THW-Jugend Rüsselsheim. Hier könnt ihr euer erlerntes Wissen anwenden: www.thw-jugend-theorie.de