TestTest Gemeinsamer Messeauftritt der helfenden Jugendverbände THW-Jugend e.V.

Gemeinsamer Messeauftritt der helfenden Jugendverbände

Alle drei Jahre kommen die Fachleute aus der Kinder- und Jugendhilfe zusammen, um sich über ihre Arbeit auszutauschen. Die Plattform dafür bietet der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT). Die 16. Auflage fand im März in Düsseldorf statt. Auch die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände der Hilfsorganisationen (H7) nutzte diese Gelegenheit, um auf sich aufmerksam zu machen. Drei Tage präsentierten sich die Deutsche Jugendfeuerwehr, die DLRG-Jugend, das Jugendrotkreuz, die Arbeiter-Samariter-Jugend, die Johanniter-Jugend, die Malteser Jugend und die THW-Jugend auf einem gemeinsamen Messestand.

Neben der Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft war das Ziel des Messeauftritts, die Besucherinnen und Besucher über die Präventionskonzepte zu sexualisierter Gewalt in den Jugendverbänden zu informieren. Mit einem so genannten „Nähe‐Distanz-Barometer“ wurden die Gäste am Messestand dazu angeregt, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Das Konzept kam gut an und es entwickelten sich interessante Gespräche zum Thema oder auch allgemein zum Zusammenschluss der H7. Dadurch wurde der Bekanntheitsgrad der Arbeitsgemeinschaft deutlich gesteigert.

Der DJHT stand in diesem Jahr unter dem Motto „22 Mio. junge Chancen – gemeinsam.gesellschaft.gerecht.gestalten“ - und stellte die Perspektiven der jungen Menschen in den Mittelpunkt. In vielen Vorträgen und Diskussionsrunden während der Fachmesse diskutierten Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe über aktuelle Themen und Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe. Das umfangreiche Workshop-Programm während des DJHT nutzten die beiden Mitglieder der THW-Jugend, die den Jugendverband an den drei Tagen auf dem Messestand vertraten, um sich zu informieren und weiterzubilden. Bei einer Diskussionsrunde, die sich um das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ drehte, war auch die THW-Jugend auf dem Podium vertreten.

Das nächste Mal wird der DJHT im Jahr 2020 stattfinden.

Text: Gerold Stabel und Michael Kretz
Bilder: Alexander Bühler (ASJ) und Anne Schäfer