TestTest THW-Jugend Lengerich gewinnt in Nordrhein-Westfalen THW-Jugend e.V.

THW-Jugend Lengerich gewinnt in Nordrhein-Westfalen

Beim Landesjugendwettkampf der THW-Jugend Nordrhein-Westfalen in Rheine hat am Sonntag die Jugendgruppe Lengerich den Landessieg 2015 errungen. Sie vertritt Nordrhein-Westfalen nun im nächsten Jahr beim 16. Bundeswettkampf der THW-Jugend. Den zweiten Platz belegte die Jugendgruppe aus Olpe und den dritten Platz die Jugendgruppe aus Herne.

In einem spannenden Wettkampf, der ganz im Sinne der „30+1 Jahr-Feier“ der THW-Jugend Nordrhein-Westfalen stand, mussten die zwölf Jugendgruppen verschiedene Aufgaben aus den Landesjugendwettkämpfen der vergangenen 31 Jahren bewältigen. Neben dem klassischen Erkunden der Lage, musste eine Mauer mittels Rundhölzern bewegt, Beleuchtung aufgebaut, ein Steg über alle Bahnen und ein spezielles Holzpuzzle angefertigt werden. Außerdem gehörte zu den Aufgaben, dass die Jugendlichen mittels Dreibock eine Last bewegen und einen „Verletzten“ abtransportieren mussten. Wie jedes Mal erwartete die Wettkampfmannschaften auch eine Überraschungsaufgabe. Diese bestand diesmal daraus, aus dem im Rahmen der Holzaufgabe gebauten Puzzle drei so genannte Tangrams zu legen. Durch Aufleuchten der beiden Arbeitsscheinwerfer sendeten die Mannschaften das Signal, dass sie mit den Aufgaben fertig waren.

Zusätzlich fertigten die Jugendgruppen im Vorfeld ein Knotenbrett und erstellten dazu eine Fotostory. Für das beste Ergebnis wurde die THW-Jugend Bocholt mit dem Kreativitätspokal ausgezeichnet.

Das Landesjugendlager in Rheine dauert noch bis zum nächsten Freitag. Auf einer Wiese in der Nähe des Delsen-Stadions zelten fast 550 Jugendlichen aus 35 Jugendgruppen. Auf dem Programm stehen neben zahlreichen Workshops, Stadtrallye und Besichtigungen auch ein Besuch von „Emil und die Detektive“ in der Freilichtbühne Meppen.

Text: Carmen Tober, Lea Berger, Michael Kretz