Team International bei 75. Gedenken des Warschauer Gettoaufstandes

Gedenkveranstaltung am „Pomnik Bohaterów Getta“ Denkmal

 

Zwei Mitglieder des Team International der THW-Jugend haben vom 10. bis 13. Mai 2018 in Warschau an einem trilateralen Seminar zum 75. Gedenktag des Warschauer Gettoaufstandes teilgenommen.

Führungen durch das ehemalige Warschauer Getto, das Erkunden der „Hero Route” und Besuche von Museen zum Thema „Warschauer Getto“ standen auf dem Programm, aber auch Diskussionsrunden über das Verständnis der einzelnen Nationen zu Themen wie Widerstand und Geschichte. Teilnehmer_innen aus Deutschland, Polen, Israel, Tschechien und Österreich diskutierten angeregt in kleinen Gruppen oder im Großen Panel. Am Sonntag endete die Veranstaltung in einer Gedenkveranstaltung vor dem „Museum der Geschichte der polnischen Juden“ am „Pomnik Bohaterów Getta“ Denkmal.

Mit dieser Veranstaltung erinnerte der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) gemeinsam mit israelischen und polnischen Jugendorganisationen an den blutig niedergeschlagenen Aufstand im Warschauer Ghetto vor 75 Jahren. In dem interkulturellen Seminar wurde auf die Vergangenheit, aber auch auf die Herausforderungen der Gegenwart geblickt.